Coaching mit Pferden – ein kollegialer Tipp

Werte Kolleginnen und Kollegen Coaches,

unsere Kollegin Anja Blankenburg verrät uns, was hinter der „sechs Augen“ – Methode steckt und lädt ein

Erlebnisvortrag mit Pferden – erfahren Sie, wie ein Coaching unter „Sechs-Augen“ funktioniert und welchen Mehrwert es für Ihren Coaching Ansatz bietet.

Der Vortrag findet am 24.03.2017 im Gut Klostermühle statt.

… mehr Infos, Details und Buchung via horseperception.org.

Das soziale Netzwerk XING orientiert im Coaching?

Ja, ein spannender Schritt: XING wird aktiv im Coaching-Markt

XING Coaches (eine BETA-Unternehmung) heißt das neue Angebot des Karrierenetzwerkes XING. Künftig greift das XING-Team das Thema Coaching online auf – mit dem Ziel,

Tipps, zu häufigen beruflichen & privaten Herausforderungen zu geben.

Als „führende Plattform“ für Deutschland, Österreich und die Schweiz stehen gegenwärtig 50.000 (10.11.2015, 21:27:28) Coaches zur Auswahl.

Das ist ein kluger Schachzug auf einem Spielbrett undurchsichtiger Ordnung! Denn informiert man sich zu Coaching, findet sich eine wahre Vielfalt an Angeboten. Besonders schwierig ist es, wenn man ohne persönliche Empfehlungen auf der Suche nach einem Coaching-Angebot ist. Da bietet sich einem ein Kosmos von Ansätzen, Angeboten, Etiketten-Schwindel, aber auch von Innovationen und wertvoller Wirklichkeit.

Dimensionen von Coaching

Welche Dimensionen Coaching-Ansätze in der Selbst-Wirksamkeit umfassen können, beschrieb am 08. November 2015 Herr Dr. Michael Loebbert in 24:29 Minuten. In einem Beitrag von SWR2 Wissen: Aula gibt der Sozialwissenschaftler, Organisationsberater und Executive Coach Loebbert Auskunft über den Sinn und Unsinn des Coachings.

Und für mich ist die Frage nach dem Faktor für Entwicklung und Verbesserung von Gesellschaft, den Coaching gegenwärtig darstellen mag, besonders interessant. Eine Veränderung durch die Überstellung von Beratung und Hilfeleistungen in die Verfügung des Individuums, also eines jeden selbst, ist bedeutsam. So werden, wie zum Beispiel beim Flüchtlingscoaching, Leistungen und Verantwortungen von den klassischen Organisationen und behördlichen Instanzen hin zum Individuum überantwortet. Dass diese Veränderungen auch Schattenseiten haben, führt Dr. Loebbert gut aus. Aus persönlicher Erfahrung kann ich glücklicherweise positive Effekte für den Einzelnen bestätigen. Ein wirklich hörenswerter Beitrag!

Einstiegstest zum Navigieren – Matching in beinahe vier Schritten

Fortan ist das XING-Angebot Teil der „globalen Ausbreitung von Coaching“ (Vgl. Loebbert). Sucht man online nach einem Coaching, bietet XING für Deutschsprachige eine Auswahlhilfe an,

in 2 Minuten zum passenden Coach

zu finden. Und dieser Einstiegstest erfolgt „kostenfrei und ohne Registrierung“ auf der Plattform. Ein Matching zwischen den Angaben der eingetragenen Coaches wird durch Antworten auf Fragen (in vier Schritten) nach Anlass (1) des Coaching bzw. die Suche nach Unterstützung bei, besonderen Thema (z.B. Arbeitslosigkeit) (2), besondere Angebote z.B. für Einzelpersonen (3), dem Ort, dem Geschlecht und Alter (4) des Wunsch-Coaches ermöglicht. Und wenn der bzw. die Interessierte noch Angaben zu einer gewünschten Methoden, zu Schwerpunkten oder der eigene Zielgruppe macht, findet man sicher Ergebnisse, zu den zur Auswahl gestellten Suchkriterien, vor.

Finden Sie mich!

Gibt man beispielsweise den Ort Berlin an, sucht sich die Methode Inneres Team aus und bestimmt das Alter des männlichen Coaches zwischen 35 und 50 Jahren, dann bekommen Sie (in Verbindungen der obigen Beispiel-Angaben) zum Coaching-Anlass Berufliche Neuorientierung 11 Coaches (10.11.2015 20:15:26) angeboten.

Screenshot mit Suchergebnissen via XING
Screenshot mit Suchergebnissen via XING

Ich bin einer von diesen.

Und der Klick in die Coach-Profile inklusive individueller Selbstdarstellung der Coaches erleichtert die Auswahl und anschließende Ansprache.

Informiert zu Coaching

Ferner informiert die Plattform über Coaching zu drei Themenbereiche. Verständig geschrieben finden Leserinnen und Leser Hinweise zu:

  1. Beruflichen Herausforderungen (z.B. Burnout Prävention)
  2. Privaten Coachinganlässe (in Erklärungen zu bspw. Cybermobbing)
  3. Fragen und Antworten (bspw. zu Kosten, was Coaching ist, oder wie ein guter Coach gefunden würde).

Persönlich freut mich diese Online-Gelegenheit für jede und jeden, die sich mit dem Thema coaching orientierend auseinandersetzen möchten. Es bietet erste Anhaltspunkte und ermöglicht Einschätzungen von Thema, Prozessen und Leistungen.

Ein unternehmerischer Coup?

Ob diese Plattform als unternehmerischer Coup der XING AG betrachtet werden wird, hängt nicht zuletzt vom Interesse am Coaching und der öffentlichen Auseinandersetzung zu diesem Angebot ab.

Dem Unternehmen dienen die erhobenen Daten, in Form von Angaben der Coach-Profile und den Suchanfragen der Interessierten, sicherlich recht schnell einen wertvollen Überblick dieses Dienstleistungssektors. Die Datensätze werden die Branchenstrukturen offenbaren, mit deren Vielzahl an Ausbildungen im Coaching, den Ausbildungsstätten, Zertifikaten und Verbänden (inkl. der Mitgliederverteilung) unter den XING-Coaches. Auf Publikationen dazu seitens der XING AG – vielleicht über das hauseigene Format Klartext (Vgl. Pressemitteilung) – bin ich sehr gespannt. Eine Pressemitteilung der AG zu XING Coaches (BETA) steht meiner Kenntnis nach derzeit noch aus. Marc-Sven Kopka (VP Corporate
Communications) von XING teilte über deren Website am 11. November 2015 den Start der Plattform für Suchende und Coaches mit. Am gleichen Tag war im Corporate Blog net.work.xing via Cornelia Villa von weiteren Plänen zu lesen:

So planen wir für die Zukunft beispielsweise eine Bezahlversion mit Zusatzfunktionen für Coaches.

Im Update vom 30. November 2015 lese ich von dieser Bezahlversion ProCoach. Fortan besteht die Option sich als Coach „aussagekräftiger“ zu profilieren. Just am 14. Januar 2016 erhielt ich als XING-Mitglied mehr werbende Information dazu: Als Nutzer dieses Angebots würde ich mehr Aufmerksamkeit und Reichweite erhalten und

mehr Individualität, z. B. durch die Eingabe von bis zu zwölf Suchbegriffen, Anlässen und Methoden.

Ob der Einfallsreichtum des XING-Teams künftig die Erfahrungen mit dem eigenen Arbeitgeberbewertungsportals kununu.com mit XING Coaches verbindet, bleibt abzuwarten. Das Karrierenetzwerk ist seit dessen Zeit unter dem Namen Open Business Clubs für schon so manche Überraschung gut gewesen. Wenn deren Konzepte nachhaltig Coaches und Coachees (die gecoachte Person) bei ihren Anliegen unterstützen, dann wird sich dieses BETA bald erübrigen.

Aus diesem Grunde werde ich in naher Zukunft den Pro-Account wohl ausprobieren.

Lassen Sie uns das beobachten!

Mit fröhlichen Grüßen, Ihr
Torben Klußmann